Medizin aus einer christlichen Perspektive – Teil 1

Grundlage unserer Betrachtung ist eine am ganzen Menschen orientierte medizinische Versorgung. Diese basiert auf dem Verständnis, dass der Mensch Körper, Seele und Geist ist und dass Krankheit sich in einer dieser drei Komponenten niederschlagen kann und dabei die anderen Bereiche mit beeinträchtig.

Auswirkungen des Glaubens wissenschaftlich bewiesen

Seit den ersten Studien 1968 zu diesem Thema, liegen heute mehr als 200 wissenschaftliche Studien mit den unterschiedlichsten Nachweisen über einen positiven Wirkungszusammenhang von christlichem Glauben und Gesundheit vor. Im Folgenden werden einige der Ergebnisse dieser Studien stichpunktartig aufgelistet:

Christlich fundierte Heilkunde – 2

Das Profil einer christlich fundierten Heilkunde zeigt die enorme Bedeutung des Zusammenwirkens der unterschiedlichen Professionen und Begabungen im Team auf. Grundsätzlich sind diese gleichwertig: Der Dienst des Chirurgen im OP ist nicht „bedeutsamer“ als der des Seelsorgers am Krankenbett, das Engagement des Beters im gemeindlichen Heilungsdienst nicht „wertvoller“ als das der Altenpflegerin im ambulanten Pflegedienst, […]

Christlich fundierte Heilkunde – 1

Die Weltgesundheitsorganisation hat 1997 ihre bekannte Gesundheitsdefinition von 1948 um die spirituelle Dimension erweitert: „Gesundheit ist ein dynamischer Zustand vollständigen physischen, psychischen, sozialen und spirituellen Wohlbefindens und nicht allein die Abwesenheit von Krankheit oder Gebrechen.“ Sie ist damit den Forschungsergebnissen der letzten 30 Jahre gefolgt, die eine positiv gelebte Spiritualität als wichtigen Gesundheitsfaktor sowie als […]

<