Benachteiligung von Familien in der GKV

Das Bundesverfassungs-Gericht hat es mit einem veröffentlichten Beschluss vom 14. Juni 2011 (1 BvR 429/11) abgelehnt, eine Verfassungsbeschwerde gegen die Praxis anzunehmen, dass Kinder verheirateter Eltern nicht in die Familienversicherung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) aufgenommen werden, wenn ein Elternteil privat versichert ist und das höhere Einkommen erzielt.

Willkür in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ?

Kein geringerer als der Präsident des Bundesrechnungshofs Dieter Engels bescheinigt den Gesetzlichen Krankenkassen eine willkürliche und intransparente Bewilligungspraxis von Eltern-Kind-Kuren. Dies ging aus einem Bericht für den Haushaltsausschuss des Bundestages hervor.

Das Ende der Solidarität in der GKV

Wieder neue Probleme in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Gemäß Artikel des Handelsblattes mehr sich die Kritik am Krankenkassenfinanzausgleich sowohl auf politischer wie auf Seiten der Gesetzlichen Krankenkassen.

<