Die Gesundung der Gesellschaft

14. Juli 2011   •   Kommentare deaktiviert für Die Gesundung der Gesellschaft   

Zu den Erkenntnissen des Bundesverfassungsgerichtes gehört auch, dass „Familien unverzichtbar sind für eine gesunde Entwicklung von Kindern und die Basis für eine gesunde Gesellschaft“.

Dies bestätigen auch die neuesten Ergebnisse der Hirnforschung die u.a. besagen, dass es auf die positiven emotionalen Eindrücke in das frühkindliche Gehirn ankommt, wenn sich der Mensch zu voller Intellektualität, Kreativität und seelischer Gesundheit entfalten soll. Folgende Tipps von Christa Mewes, der renomierten Psychologin und Psychotherapeutin sollen Familien auf Ihrem Weg mit Ihren Kindern helfen:

  • Töten Sie ihr Kind nicht im Mutterleib
  • In seinen ersten Lebensstunden ausserhalb des Mutterleibes soll das Kind in der Leibnähe der Mutter beruhigt werden
  • Der Säugling soll so bald wie möglich gestillt werden, immer dann wenn er schreit meist bis zu einem halben Jahr lang
  • Kinder die in dieser Phase Geborgenheit, Bindung und Liebe ihrer Eltern erleben, bringen nachweisbar später bessere Schulleistungen
  • Geben Sie ihr Kind in den ersten 3 Jahren nicht ohne Not in fremde Hände
  • Bei schweren Krankheiten des Kindes sollte am besten immer die Mutter in der Nähe ihres Kindes sein
  • Nehmen Sie Ihr Kind bei unumgänglich häufigen Reisen besser mit
  • Optimal für die Entwicklung des Kindes ist es mit Geschwistern, verantwortungsbewußten Eltern und Großeltern im Hintergrund aufzuwachsen
  • Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Kinder, Vater und Mutter, machnmal auch bewußt alleine um eine vertraute Beziehung aufzubauen
  • Helfen Sie ihrem Kind bei den Schularbeiten und lassen Sie es in schulischen Belangen nicht alleine
  • Bewahren Sie Ihr Kind vor Mißbrauch elektronischer Geräte
  • Fordern Sie von Ihrem Kind vom Schulalter an Rücksicht, Gemeinschaftssinn, in Maßen Sauberkeit, Ordnungsleistungen und Anstandsregeln
  • Eheprobleme sollten Sie nie vor den Kindern austragen
  • Finden Sie einmal am Tag mit der Familiengemeinschaft zusammen
  • Leben Sie auch in der Familie ihren christlichen Glauben
  • Mit den Voraussetzungen von 1-16 ist eine gute Grundlage gelegt um die Jugenlichen vor Rauchen und schlimmeren Drogen zu bewahren
  • Achten Sie und intervenieren Sie bei der Schule ihres Kindes im Falle von Desinformationen im Bereich der Sexualität
  • Das Schicksal des Staates hängt vom Zustand seiner Familien ab
  • Kinder die man nicht liebt werden Erwachsene, die nicht lieben
  • Kinder und Uhren dürfen nicht beständig aufgezogen werden, sie müssen auch gehen
  • Auf Kinder wirkt das Vorbild nicht die Kritik
  • Die Mütter geben unserem Geist Wärme, die Väter Licht

Helfen Sie mit, dass die Familie erhalten bleibt und dass Sie wieder gesünder und stabiler wird.

Die Familie ist unaufgebbar!

 

Social Networking

Kommentarfunktion geschlossen.