Christliche Gruppenkrankenversicherung insbesondere für Missionare

In diesem Bereich existiert eine weltweit einmalige Kooperation zwischen dem an den Vatikan angegliederten Missionarsversorgungswerk Entraide Missionare und der Care Concept AG, die seit Mitte 2010 deren erster kommerzieller Vermittler ist.

Im Rahmen dieser Kooperation hat sich die katholische Organisation Entraide Missionaire auch dem gesamten evangelikalen Sektor geöffnet.

Ein gutes Beispiel für gelebte Ökumene in der Christlichen Krankenversorgung.

Hier sind beispielsweise Beiträge von 150 EUR je Person für eine ganzjährige Krankenversorgung von christlichen Gruppen möglich.

Weitere Informationen dazu erhalten Sie ebenfalls unter: care-concept.de.

 

45 Jahre Erfahrung in der solidarischen Krankenversicherung

45 Jahre Erfahrung in der solidarischen Krankenversicherung

Download...

Die internationale Missionshilfe auf Gegenseitigkeit (E.M.I.), ein Verein nach schweizer Recht, wurde am 30.Juni 1965 gegründet, um die Krankenversicherung der Mönche, Ordensschwestern und Mitglieder von christlichen Organisationen zu übernehmen.

Als Verein auf Gegenseitigkeit dient er dazu, den verantwortlichen Leiterinnen und Leitern dabei zu helfen, ihre kanonischen Pflichten zu erfüllen und die kranken Mönche, Ordensschwestern und Mitglieder von christlichen Organisationen zu versorgen, wenn sie nicht krankenversichert sind.

Die Mitgliedschaft bei der EMI befreit die religiösen Gemeinschaften nicht von ihren kanonischen Pflichten gegenüber den Begünstigten. Ihre Arbeitsweise ist auf christlichen Werten und auf Solidarität gegründet.

 

45 years of expertise in health solidarity

45 years of expertise in health solidarity

Download...

The IMS is an association governed by Swiss laws. It was created on June 30th, 1965 in order to provide health coverage to the Christian clergy.

Being a support service, its purpose is to help the Superiors and the Bishops carry out their canonical obligation to take care of the health cover of the Religious when they do not have a Social Security health fund.

Subscribing to the IMS does not exempt the religious communities from their canonical obligations towards the beneficiaries.

The IMS is based on Christian and solidarity values.

 

45 ans d’expertise pour la santé solidaire

45 ans d’expertise pour la santé solidaire

Télécharger...

L’Entraide Missionnaire Internationale (E.M.I) une association de droit Suisse, fondée le 30 juin 1965 afin d’assurer la prise en charge des soins de santé des religieuses et religieux ou membres de clergé de religion chrétienne.

Association d’entraide, elle est destinée à permettre aux Supérieur(e)s et aux Evêques d’exercer leur obligation canonique* de prendre soin des malades, religieux, religieuses et prêtres, lorsque ceux-ci ne disposent pas d’un système de santé.

L’affiliation à l’EMI n’exonère pas les collectivités religieuses de leurs obligations canoniques à l’égard mdes bénéficiaires. Son fonctionnement est conçu sur des valeurs mutualistes. L’association redistribue sous forme de prestations ce qu’elle perçoit des cotisations.

 
Krankenversicherung für Mitglieder der International Missionary Benefit Society

Krankenversicherung für Mitglieder der International Missionary Benefit Society

International Missionary Benefit Society
Download PDF (500kb)

International Missionary Benefits Society

Product Flyer International Missionary Benefits Society (english)

International Missionary Benefits Society
Download PDF (500kb)

Anfrageformular bei Care Concept AG für Gruppenkrankenversicherungen

Anfrageformular bei Care Concept AG für Gruppen-krankenversicherungen

Care Concept AG
Download PDF (500kb)

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dem bisher genannten Produkt um eine Gruppenkrankenversicherung handelt. Als Einzelprodukt für den mindestens 6 monatigen missionarischen Einsatz von Deutschen im Ausland und Ausländern im Inland empfehlen wir das Produkt Care Expatriate.